Ideen gesucht für (gesundes) Fingerfood

Bild Rezepte in die Unterforen bitte
Antworten
Benutzeravatar
Teddy
4321^^meins
4321^^meins
Beiträge: 879
Registriert: So 31. Mär 2019, 13:28
Wohnort: Nordthüringen (Eichsfeld)
Mitglied seit: 30.08.2013, 21:20

Ideen gesucht für (gesundes) Fingerfood

Beitrag von Teddy » Di 25. Okt 2022, 20:29

...und zwar für die Arbeit. Deswegen fingerfood - weil ich immer zwischendurch mal was mit einer Hand aus der Kiste angeln und in den Mund stecken will. Bitte keine Diskussionen über Sinn oder Unsinn - es geht nicht anders.
Es sollte also kompakt sein (Kugel, Stäbchen, Würfel etc.), gesund, nahrhaft (also mir Energie liefern), leicht (die Energie soll an Gehirn, Nerven, Sinnesorgane und Muskeln gehen, und nicht für die Verdauung verbraten werden), und nicht leicht verderblich.
Gerne pikant, süß muß nicht sein.

Was ich mag: Käse jeglicher Art, Haferflocken kernig (zart/fein nicht), Fisch, Meeresfrüchte, Nüsse, Oliven, Porree, Zwiebeln, Knoblauch, Auberginen, Erbsen, Blumenkohl, Rosenkohl, Reis, Couscous, Bulgur, Obst/Beeren (bevorzugt Heidel- und Himbeeren sowie Äpfel (Elstar, Braeburn, Cox).

Was ich nicht besonders mag: Rindfeisch, Geflügelbrust, Paprika, (Blatt)Salat, Linsen, Kichererbsen, Brokkoli, Möhren, Bohnen.

Abolutes No-go: Sellerie, Petersilie (jedenfalls so, daß man sie schmeckt), Dill, Chili, Peperoni, Spinat.

Tomaten mag ich an sich gerne - aber ich hasse es, sie klein schneiden zu müssen!!! Das ist jedesmal so eine elende Sauerei...

Ich hatte auch schon mal an eine Art Sushi gedacht - vielleicht Fisch mit Gemüse und Reis/Bulgur/Couscous in ein Algenblatt eingewickelt, weiß aber nicht, wie nahrhaft das ist.
Oder gefüllte Oliven - mit Käse?
Wo kämen wir hin, wenn alle sagten "Wo kämen wir hin!" und keiner ginge um zu sehen wohin wir kämen, wenn wir gingen...

Benutzeravatar
ulije
Guter User
Guter User
Beiträge: 1874
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 21:53
Mitglied seit: 25.11.2012, 15:04

Re: Ideen gesucht für (gesundes) Fingerfood

Beitrag von ulije » Do 27. Okt 2022, 11:36

Also, wenn du gerne Käse magst, dann mach dir doch einfach leckere Käsebrote und schneide sie so zurecht, dass du sie in einem Happen in den Mund stecken kannst.
Das ist doch dann auch "Fingerfood".....
Ein paar Kirschtomaten nebenbei (möglichst aus deutschem Anbau, das gibt's nämlich durchaus auch im Herbst; aber keinesfalls die aus weiter Ferne hergekarrten!!), oder in mundgerechte Stücke geschnittene Salatgurken, Karotten, Äpfel.....
Ich hatte auch schon mal an eine Art Sushi gedacht
Wenn du dir die Mühe machen magst......
.......aber letztlich ist doch Reis mit was reingewickelt auch nichts anderes
-von der Nährstoffkombination her-
als ein Brot mit was draufgeschmiert.
Und Sushi aus Couscousgries? Ich glaub, das landet eh nur auf der Hose oder im Dekolleté... :cheesygrin:

Wenn's dir jetzt um pure und kompakte Energiezufuhr geht, dann sind Nüsse jeglicher Art in ihrer Reinform
die einfachste Art, schnell und mit sauberen Fingern satt zu werden:
einfach eine Box mit einer Nussmischung hinstellen.
Kann man ja auch nach Belieben mit einer Gewürzmischung seiner Wahl versehen.

Bine
Aufwärtsstrebling
Aufwärtsstrebling
Beiträge: 410
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 12:28

Re: Ideen gesucht für (gesundes) Fingerfood

Beitrag von Bine » Do 27. Okt 2022, 23:59

Selbstgemachtes Knäckebrot, schmeckt auch mit ohne alles und kann vorher mundgerecht zerbrochen werden. Oder Du machst einen Dip dazu und bastelst Dir kleine "Doppeldecker".

Selbstgemachte Müsliriegel liebe ich auch während langer Arbeitstage für schnell mal zwischendurch einen Happs.

Benutzeravatar
Teddy
4321^^meins
4321^^meins
Beiträge: 879
Registriert: So 31. Mär 2019, 13:28
Wohnort: Nordthüringen (Eichsfeld)
Mitglied seit: 30.08.2013, 21:20

Re: Ideen gesucht für (gesundes) Fingerfood

Beitrag von Teddy » Fr 28. Okt 2022, 21:36

Also Nüsse (Nußmischung Royal vom Lidl) habe ich ab und zu - aber jeden Tag? Nö...
Käsebrote - nö, zu langweilig. Dann eher Brote mit selbstgemachtem Aufstrich. Aber Käse und Gemüse als Häppchen dazu - interesante Idee! :daumi:
Äpfel esse ich zwei Stück am Tag- wenn ich ins Zustellgebiet fahre, und auf dem Rückweg in die Niederlassung.
Knäckebrot mag ich überhaupt nicht - aber Müsliriegel bzw-bälle (natürlich dann selber gemacht), klingt interessant! :daumi:
Wo kämen wir hin, wenn alle sagten "Wo kämen wir hin!" und keiner ginge um zu sehen wohin wir kämen, wenn wir gingen...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast