Atlas

Hier können wir über Spiele reden. Egal ob PC, Handy oder Konsole. Brot und Spiele...lasst die Spiele beginnen.
Antworten
Benutzeravatar
Geheimnisvolle
Administrator
Administrator
Beiträge: 2032
Registriert: Do 17. Jan 2019, 14:26
Mitglied seit: 24.11.2012, 19:10
Kontaktdaten:

Atlas

Beitrag von Geheimnisvolle » So 5. Apr 2020, 14:50

So, jetzt hab ich seit ca 2 Wochen ein anderes Spiel am Wickel...
Atlas...

Es ist so ähnlich wie ARK und doch anders, weil...man wird Pirat.

Der Anfang beginnt damit, dass man sich einen Charakter erstellt mit dem man Spielen möchte. Jedenfalls das Aussehen. Dann muss man sich entscheiden, ob man im Singleplayer oder im Mehrspielermodus spielen möchte. Da ich keine Ahnung habe wie man in den Mehrspielermodus kommt spiele ich also Singleplayer.

Man startet damit, dass man knapp bekleidet auf einer Insel spawnt. Mit nichts in der Hand und damit beginnt das Abenteuer. Man muss überleben, Rohstoffe sammeln, Essen suchen, darauf achten (anders als bei ARK) dass man sich ausgewogen ernährt, also Vitamine, Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch etc. pp. In ARK hat man es mit Dinos zu tun, hier hat man es mit Piraten, Wilden Tieren und dem Klima, Wetter zu tun.

Wenn ich weiß wie das geht stelle ich auch mal das eine oder andere Bild hier ein. Muss nur sehen, wie ich dort einen Screenshot hin bekomme ohne mit dem Handy zu fotografieren, was das Bild ja auch sehr pixlig macht.

Die erste Insel auf die man spawn ist recht friedlich. Es gibt einen Hafen, eine Süßwasserquelle, viel Gehölz, Tiere und eine schöne Landschaft. Dort befinde ich mich immer noch. Hab den ersten Quadranten noch nicht verlassen und davon gibt es mehrere. Angefangen bei A1 bis O15. Ich befinde mich in Quadranten M7. Dort gibt es 4 gleiche Insel und auf dreien befindet sich ein Schatz. Um zu diesen Inseln zu kommen muss man sich im Hafen ein Floß, Schiff kaufen. Das kostet natürlich erstmal Rohstoffe die man sich erarbeiten muss. Ständig gehen sie aus und wenn das Gehölz nicht nachspawnen würde, würde ich bald auf einer Osterinsel leben.

Ich hab mir also ein Floß erarbeitet. Habe die Schatzkarten gesammelt, welche als Flaschenpost an Land gespült werden und mich auf die Suche nach den vergrabenen Schätzen gemacht. Nun es kam wie es kommen musste. Ich landete auf einer Insel, sah das Leuchtfeuer wo der Schatz vergraben sein soll, machte mich frohen Mutes auf den Weg und....bin gestorben. Warum...der Schatz wird von Untoten bewacht, die es gilt zu besiegen. Als Einzelkämpfer kaum zu schaffen. Deswegen hab ich mir ein paar Wildschweine gezähmt, welche selbstverständlich nicht genug Kraft besaßen um mir diesbezüglich beizustehen. Man muss die Schweine daher Hochleveln und darauf achten, dass sie eine gute Gesundheit und viel Angriffsschaden haben. Hab da im Augenblick ein echt gutes Schweinchen, aber alleine würde der das auch nicht schaffen. Mehr als drei gehen nicht auf meinem Floß sonst wird es zu schwer.

Man kann natürlich auch einfacher zu Gold kommen indem man das Treibgut auf dem Meer fischt, aber wenn man nicht aufpasst begegnet man Piraten, welche einen mit Kanonen beschießen und es gibt dort recht viele Fische die Dich als Futter betrachten.

Das Spiel ist ein Early Access Spiel. Es ist zwar schon Ende Dez. 2018 erschienen, aber noch nicht ganz fertig. Man muss also mit Bugs rechnen. Zur Zeit kostet es noch 25 Euro. Viele Empfehlen es aufgrund der Bugs nicht. Ich aber denke es macht mir Spaß und das ist das Wichtigste. :daumi:
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.

Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschermaus 01.07.2009 - 27.05.2018)
Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.).
Ich werde Euch nie vergessen

Benutzeravatar
Geheimnisvolle
Administrator
Administrator
Beiträge: 2032
Registriert: Do 17. Jan 2019, 14:26
Mitglied seit: 24.11.2012, 19:10
Kontaktdaten:

Re: Atlas

Beitrag von Geheimnisvolle » So 5. Apr 2020, 19:49

Heute war kein Guter Tag.
Nachdem ich 7 mal gestorben bin, habe ich es geschafft einen Bären in die Falle zu locken. Um manche Tiere zähmen zu können muss man sie erstmal bis zu einem gewissen Grad verletzen, mit der Bola einfangen und dann füttern.

Leider hab ich einen Schuß zuviel abgegeben und so ist mir der schöne Bär, Level 21, verstorben. Dann bin ich frustiert auf Schatzjagt gegangen. Mit meinen wertvollen Schweinen übers Meer geschippert nur um Festzustellen, dass ich die Schaufel vergessen habe um den Schatz, nach erfolgreicher Bekämpfung der Untoten, ausgraben zu können... leider kann man diese Schaufel nur in der Schmiede craften.

Jedenfalls musste ich zurück und unterwegs sind mir die Piraten in de Weg geraten. Zum Glück war Flaute und sie kamen auch nicht so gut voran. Ich konnte also entkommen um mich und meine Schweinchen zu retten.
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.

Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschermaus 01.07.2009 - 27.05.2018)
Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.).
Ich werde Euch nie vergessen

Benutzeravatar
ulije
4321^^meins
4321^^meins
Beiträge: 793
Registriert: Sa 30. Mär 2019, 21:53
Mitglied seit: 25.11.2012, 15:04

Re: Atlas

Beitrag von ulije » Di 7. Apr 2020, 12:04

Geheimnisvolle hat geschrieben:
So 5. Apr 2020, 19:49
Nachdem ich 7 mal gestorben bin....
Du liebe Güte, das hört sich nach keinem guten Tag an :eek:

Benutzeravatar
Geheimnisvolle
Administrator
Administrator
Beiträge: 2032
Registriert: Do 17. Jan 2019, 14:26
Mitglied seit: 24.11.2012, 19:10
Kontaktdaten:

Re: Atlas

Beitrag von Geheimnisvolle » Fr 10. Apr 2020, 20:32

Und das ging so weiter....

Nachdem ich nachgelesen hatte hieß es. es würde Chrystal in M7 geben. Okay der Abschnitt M7 besteht aus vier Inseln. Die wo man spawn und drei gleiche weitere.

Ich dachte ich versuche es erstmal auf meiner Insel. Chrystal soll in den Bergen zu finden sein, also versuche ich mit Klettereisen den Berg hochzukommen. Leider erstmal ein Absturz und ...klar tot. Ich also respawnt und meine Sachen geholt. Danach versuchte ich es an einer anderen Stelle den Berg hochzuklettern. Fast oben stürzte ich erneut ab...natürlich tot. Meine ganzen Sachen lagen also da an der Absturzstelle. Diese war sowas von schwer zugänglich, dass ich auf dem Weg dorthin noch ein paar mal gestorben bin. Als ich es dann endlich geschafft hatte dort anzukommen musste ich feststellen, dass meine ...hust...Leiche so blöde am Berg lag, dass ich keine Möglichkeit hatte mich hinzustellen um das Inventar entgegen zu nehmen ohne erneut abzustürzen. Also war die ganze Prozedur umsonst.

Frustriert ging ich auf Rohstoffsuche und stellte fest, dass erneut ein Bär gespawnt war. Nur level 4 aber immerhin. Ich baute also an der Stelle eine zweite Falle und schaffte es tatsächlich den Bären dort reinzulocken, soweit abzuschießen das ich die Bola werfen konnte und fing an ihn zu zähmen. Leider schlug der Bär während des Zähmens immer wieder aus und so hat er mich mehrmals ins Jenseits befördert. Das dauert alles recht lange, es wurde dunkel. Jedesmal respawn in meiner Hütte, zum Bären rennen, auf den Bären schießen, Bola werfen und zähmen. Das machte echt Stress. In der Dunkelheit konnte ich den Balken mit dem Leben nicht erkennen und so kam es, dass ich wieder einmal zuviel geschossen habe. :trau2:

Ich bin erstmal aus dem Spiel um wieder runterzukommen. Dann dachte ich, na wenn der Bär schon tot ist, hole dir wenigstens das Fell, die Knochen und das Fleisch. Nun ja...was soll ich sagen. Die Überreste vom Bären waren in der Zwischenzeit despawnt und so hatte ich nichts. Hab das Spiel jetzt zwei Tage nicht angesehen. Komme mir langsam zu blöd dafür vor. :lol:
Katzen hinterlassen Spuren in unserem Leben.

Für eine Zeit, halt ich Eure Pfötchen fest, aber Eure Herzen, mein Leben lang.
Zur Erinnerung an Lilly-Mimi (kleine Puschermaus 01.07.2009 - 27.05.2018)
Samson (ca. 6-7 J.) Othello (8 J.) Donald (21 J.) Pamina (13 J.) und Pauli (2 J.).
Ich werde Euch nie vergessen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste